Zur Erinnerung vom 25. Mai 2018

„nordwärts“ beteiligt Evinger Bürger an der Umgestaltung des alten Evinger Marktplatzes

Der Platz soll nun attraktiver werden. Das Stadtplanungs- und Bauordnungsamt und die Koordinierungsstelle „nordwärts“ führen deshalb einen städtebaulichen Ideen-Wettbewerb durch. Alle Bürger können sich daran beteiligen.

Verschiedenen Beteiligungsverfahren im Rahmen des „nordwärts“-Projektes haben gezeigt, dass die Gestaltung des alten Evinger Marktplatzes bei vielen Evingern eine Herzensangelegenheit ist.

Unter der Projektnummer 864 und dem Titel „Attraktivitätssteigerung der öffentlichen Plätze“ hat der Rat der Stadt Dortmund unter anderem dem alten Evinger Marktplatz den Status eines „nordwärts“-Teilprojekts gegeben. Gleichzeitig hat die Verlegung des Wochenmarkts zusätzlichen Bedarf nach Belebung und Nutzung des Platzes erzeugt.

Der Platz soll nun attraktiver werden. Deshalb führt die Stadt Dortmund, vertreten durch das Stadtplanungs- und Bauordnungsamt sowie die Koordinierungsstelle „nordwärts“, einen städtebaulichen Ideen-Wettbewerb durch. Dazu benötigen die Stadt die Unterstützung der Evinger, denn diese kennen Ihren Stadtteil am besten.

Ideen können Bürger den städtischen Mitarbeitern direkt beim Stadtteilfest „Wir in Eving“ zukommen lassen oder in den Briefkasten der Bezirksverwaltungsstelle Eving (August-Wagner-Platz 2-4) einwerfen. Alternativ ist auch die Kontaktaufnahme via nordwaerts@stadtdo.demöglich.

Schreibe einen Kommentar